0d080 – Terms of … Go fuck yourself!

In der Heutigen Episode schaut sich Stefan mal die Datenschutzerklärung von WhatsApp und Signal an. Während er diese behandelt entspinnen sich immer wieder interessante Diskussionen zwischen den beiden.

Hausmeisterei

Datenverluste 

News

Thema: Terms of … Go fuck yourself!1!

Disclaimer:

Die hier getätigten Aussagen spiegeln lediglich unsere Meinung wieder und können nicht als rechtliche Beratung oder Bewertung angesehen werden.

Datenschutzrichtlinie von Signal

Datenschutzrichtlinie von WhatsApp. NUR NICHT KLICKEN, WENN ES NICHT SEIN MUSS!!!

Aufgenommen am: 26.05.2021
Veröffentlicht am: 27.05.2021
Intro & Outro Chiptune  CC BY SA 4.0: Pumped by ROCCOW
Logo CC BY 2.0 Richard Patterson 

Disclaimer

In diesem Podcast werden Techniken oder Hardware vorgestellt, die geeignet sind, externe Geräte anzugreifen. Dies geschieht ausschließlich zu Bildungszwecken, denn nur, wenn man die Angriffstechniken kennt, kann man sich effektiv davor schützen. Denkt immer daran, diese Techniken oder Hardware nur bei Geräten anzuwenden, deren Eigner oder Nutzer das erlaubt haben.Der unerlaubte Zugriff auf fremde Infrastruktur ist strafbar (In Deutschland §202a, §202b, §202c StGB).

4 Gedanken zu „0d080 – Terms of … Go fuck yourself!

  1. Clemens Grün

    Hallo,

    natürlich ist DeltaChat der bessere Messenger als Signal & Co, jedenfalls wenn folgende Kriterien wichtig sind:
    – dezentrale statt zentrale Serverstruktur
    – erreichbar sind alle, wirklich ALLE Smartphone-Besitzer (weil alle Smartphone-Benutzer eine eMail-Adresse haben)
    – Software-Entwicklung sowie Standort der Firma in EU und nicht in USA

    Die wichtigsten Funktionen (Textnachrichten, Bilderübermittlung, Gruppenbildung) funktionieren mit der neuesten Version 1.20 ganz unproblematisch. Bei Anderem (z.B. Standortübermittlung) muss noch nachgebessert werden.

    Grüße aus Hamburg

    Clemens Grün

    Antworten
  2. LRod

    Aaah, da habt ihr bei Irland ja alles durcheinander geworfen 🙂

    Also, Nordirland ist der Landesteil, der zu UK gehört und bei dem es immer diese Konflikte gab.

    Irland ist und bleibt in der EU. Darum müssen sich Apple, Facebook und Co keinen neuen Hauptsitz suchen. Oder Steuern zahlen. Oder die DSGVO beachten 😉

    Viele Grüße
    LRod

    Antworten
  3. Maximilian Braun

    Hallo, also ich programmiere jetzt schon einige Jahre mit NodeJS und muss Stefan zustimmen, auch wenn die Module IsEven oder IsOdd eher Memes sind, haben Pakete sehr oft viele Abhängigkeiten, welche schnell unübersichtlich werden. Ein beliebtes Framework für Webanwendungen, ExpressJS, hat allein 30 Abhängigkeiten wobei in der Grundversion nur sehr wenig Funktionen unterstützt werden. In einer der letzten Webanwendungen bin ich allein für die Grundfunktionen (Datenbankeinbindung, Session, Verschlüsselung) auf über 40 Pakete gekommen, über die Anzahl deren Abhängigkeiten möchte ich gar nicht nachdenken. In den letzten Jahren hat sich ein immer größer werdendes Netzwerk aus Abhängigkeiten aufgebaut, wodurch es fast unmöglich geworden ist für kleine Organisationen oder gar einen Entwickler den Überblick zu behalten. Natürlich gibt es immer noch die Möglichkeit alles selbst zu schreiben, wobei mir in letzter Zeit besonders auffällt, dass Kunden ihre Produkte möglichst schnell und billig haben wollen und erst über Sicherheit nachdenken, wenn der erste Zwischenfall auftritt. Das einzig Positive was mir jetzt einfällt ist, dass man mit nur einem Befehl alle Pakete updaten kann und auch eine Liste von Sicherheitslücken seit dem letzten Update bekommt.

    Grüße aus Österreich,
    Maximilian Braun

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.